Odpowiedzi

2009-12-04T09:08:44+01:00
Das gesamte Schulwesen steht in Deutschland unter der Aufsicht des Staates.Das gilt auch für die vielen privaten Schulen.Die Schulpflicht besteht in Deutschland vom vollendeten 6.bis zum 18. Lebensjahr.Sie dauert also 12 Jahre,wobei neun(oder in einigen Ländern sogar zehn) Jahre lang eine Vollzeitschule und danach die Berufsschule(in Teilzeitform)besucht werden muss.Der Besuch der öffentlichen Schulen ist kolstenlos.

Zuerst besuchen allealle Schüler in deutschland die vierjährige Grundschule.Dann gibt es drei Formen der allgemein bildenden schule:Hauptschule,Realschule und Gymnasium.Der Besuch der Hauptschule dauert 5 Jahre.
Der Realschulabschluss nach der zehnten Klasse berechtigt zum Besuch einer Fachschule oder Fachoberschule.
Das neunjährige Gymnasium ist die traditionell höhere Schule in Deutschland.In der reformierten Oberstufe beschäftigen sich die Schüler mit den Fächern,die sie besonders interessieren.
Es gibt auch solche Sonderformen,wie z.B.das Wirtschaftsgymnasium oder das Teschnische Gymnasium.Das Gymnasium endet mit dem abitur.Es bereichtigt zum Studium an wissenschaftlichen Hochschulen.
Neben den drei Grundformen gibt es in deutschland zahlreiche spezielle schulen.Die behinderten Kinder können eine Sonderschule besuchen,wo man auf ihre Schwächen Rücksicht nimmt.
Es gibt noch eine nach wie vor umstrittene Schulform.Es ist die Gesamtschule.Sie fasst die drei getrannten Formen zusammen und betreut Schüler bis zur 10. Klasse.Dann können sie,wenn sie wollen,auch weiter lernen und das abitur bestehen.
Von den Jugendlichen ,die die Haupt-oder Realschule verlassen,erlernen über 90%der Schüler einen Beruf.
Die Schüler,die das Abitur bestehen,wollen weiter an den Universitäten oder anderen Hochschulen studieren.